Koop & PR

Herzlichen Dank für dein Interesse an einer Zusammenarbeit!

➳ Hast du eine gute Idee, die wir gemeinsam vermarkten können?

➳ Möchtest du, dass ich deine Destination erkunde und authentisch und ehrlich darüber berichte?

➳ Du interessierst dich für eins meiner Fotos und möchtest Bildrechte kaufen?

➳ Du hast eine andere Idee?

Prima, dann freue ich mich auf deine

E-mail an isabel (at) anomadabroad.com.

Kooperationsmöglichkeiten

➳ Erstellung von Reise-Content für deine Destination

➳ Hotel-Reviews

➳ Individuelle Rechercherreisen

➳ Blogger-/Pressereisen

➳ Erstellung redaktioneller Inhalte

➳ Produktvorstellungen

➳ Instagram-Kooperationen

Für weitere Vorschläge mit Budget bin ich offen.

Reiseblog Startseite Instagram

Das bekommst du von mir

➳ Authentische Beiträge, gut recherchiert und ehrlich geschrieben.

➳ Werbung und bezahlte Partnerschaften werden nach geltendem Recht als Anzeige gekennzeichnet, Links erhalten gemäß den Google-Richtlinien das Prädikat „nofollow“.

➳ Hinter Produkten, Destinationen oder Services, die ich vorstelle, stehe ich zu 100 Prozent! Dinge, von denen ich nicht gänzlich überzeugt bin, finden hier keinen Platz.

➳ Meine Community der SocialMedia-Kanäle und die Leser*innen meines Blogs sind echt, ich kaufe keine Follower.

➳ Echte Verbindung zu meiner Leserschaft ist mir wichtig, private Nachrichten und e-Mails werden stets beantwortet.

Das erwarte ich von dir

➳ Du kennst dein Budget und hast eine genaue Vorstellung für eine Zusammenarbeit.

➳ Ein faires Angebot und keinen Tauschhandel. Für meine Arbeit lasse ich mich nicht durch eine „Bezahlung“ in Form von Waren, Gutscheinen o.ä. entlohnen.

Ausnahmen sind Presse- und Bloggerreisen, wenn Destination und Reisegruppe passen.

➳ Über langfristige Partnerschaften freue ich mich besonders.

Das gibt es hier nicht

➳ Kommerziellen Fremd-Content. Bezahlte, nicht von mir geschriebene Inhalte finden hier keinen Platz. Für Gastartikel anderer Blogger bin ich offen.

➳ Du kannst hier keine „dofollow“-Links kaufen.

➳ Eine gekaufte Meinung. Ich berichte immer ehrlich.

➳ Casino-Krimskrams

Zahlen & Fakten

01.07.2020 – 31.07.2020

➳ +21.000 Unique Visitors

➳ Durchschnittliche Sitzungsdauer: 00:02:57

➳ Seiten/Besuch: 1,31

➳ 124 Artikel

Gut zu wissen: Die Corona-Pandemie wirkt sich nicht nur auf das Reiseverhalten aus, sondern auch darauf, wonach die Nutzer derzeit im Internet suchen. Viele User sind verunsichert und daher verhalten, was die Reiseplanung betrifft. Wenn du dir aktuell Blog-Statistiken anschaust, solltest du dabei immer die weltweite Situation oder das Geschehen in den Schwerpunktländern des Reiseblogs berücksichtigen. Je nach Destination sind auch große saisonale Schwankungen kein Grund von einer Zusammenarbeit abzusehen, sondern müssen im richtigen Kontext ausgewertet werden.

SocialMedia

➳ +3.000 Pinterest Abonnenten

➳ +4.600 Instagram Follower

➳ +1.100 Facebook Fans

Zielgruppe von a nomad abroad sind Individualreisende und Familien aus dem deutschsprachigen Raum, die Lust auf eine Portion Abenteuer haben, ohne dabei auf den nötigen Komfort zu verzichten. Wandern, Städtereisen oder Roadtrips – auf diesem Reiseblog finden berichte aus aller Welt ihren Platz. Nachdem ich 2020 mehr als sechs Monate am Stück im Wohnmobil durch Europa gefahren bin, sind auch Camping und Outdoor-Abenteuer neue Themen auf dem Blog.

Wenn du an einer Zusammenarbeit interessiert bist, schick mir deine Idee bitte per eMail. Ich kooperiere gerne mit Destinationen und Unternehmen, die zu mir und meinen Werten passen. Rücksichtsvolles Reisen und individuelle Routen stehen dabei im Vordergrund.

Gut zu wissen

a nomad abroad ist mein Reiseblog für Abenteurer, Individualreisende und Foodies, die sich inspirieren lassen wollen. Die Hängematte unter Palmen liebe ich genauso wie Dschungeltrekking oder außergewöhnliche Unterkünfte.

Mein Herz habe ich an südostasiatische Großstädte verloren, außerdem besitze ich einen Faible für Second-Cities und unbekannte Reiseziele in Europa. Seit ich einen großen Teil meiner Lebenszeit im Ausland verbringe, ist auch (m)eine Heimatliebe für Deutschland wieder neu entfacht.

Trotz meiner weltweiten Reisen versuche ich meinen ökologischen Fußabdruck unterwegs möglichst klein zu halten. Mich begleiten nachhaltige, langlebige und fair produzierte Produkte. Minimalismus hat in meinem Reisealltag einen hohen Stellenwert eingenommen.

a nomad abroad steht übrigens nicht für objektive Berichterstattung, sondern für authentische und ehrliche Reiseerfahrungen. Gespickt mit einer Portion Humor, Liebe zur Fotografie und Interesse an ferner Kultur. Kulinarik kommt hier ebenfalls nicht zu kurz – meine Tochter ist stets hungrig und ich liebe gutes Essen!

Mehr über mich liest du hier.