VG Wort Meldung Beiträge melden
Kommentare 18

VG Wort Meldung: Beiträge in TOM melden [Anleitung]

Beiträge und Texte bei der VG Wort zu melden hat mich lange Zeit zur Weißglut getrieben. Begriffe wie Metis, Sonderausschüttung und Urheber sagen dir nichts? Das Meldesystem T.O.M ist nicht sonderlich intuitiv, obgleich grau eigentlich meine Lieblingsfarbe ist. Damit du schnell damit fertig bist, erfährst du in diesem Artikel, wie du ganz einfach die Meldung der VG Wort für deine Texte erledigen kannst. Vorher beantworte ich noch die wichtigste Frage: Welche Texte kann man bei der VG Wort melden?

Transparenz ist mir wichtig: Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Für dich ändert sich bei deiner Bestellung nichts, gleichzeitig unterstützt du diesen Blog durch eine kleine Provision.

VG Wort Meldung: Beiträge melden in TOM

Die jährliche VG Wort Meldung ist eigentlich ganz einfach, um mit Zählmarken versehene Beiträge melden zu können, musst du dich zuvor bei der VG Wort registriert haben. Wie das geht, liest du in meiner Anleitung: VG Wort anmelden + Zählmarken einbauen. Bist du noch nicht angemeldet? Dann solltest du dich umgehend registrieren.

Mit der jährlichen Meldung bei der VG Wort kannst du Geld verdienen

VG Wort Mindestzugriffe: Welche Texte kann man melden?

Was sind die Mindestzugriffe bei der VG Wort? Zunächst werden Texte mit mehr und mit weniger als 10.000 Zeichen im Artikel unterschieden. Texte mit mehr als 10.000 Zeichen benötigen lediglich 750 Klicks, während Blogposts mit weniger Zeichen 1.500 Aufrufe im Kalenderjahr brauchen, damit du sie melden und mit diesem Text an der Ausschüttung teilnehmen kannst.

Jeder Text muss mindestens 1.800 Zeichen lang sein, für uns Blogger ist das meistens kein Problem.

Jährliche Ausschüttung / Tantiemen

Voraussetzung ist also, dass du im vergangenen Jahr die VG Wort Zählpixel in deine Beiträge eingefügt hast, dass die Artikel lang genug sind und dass deine Texte die Mindestzugriffe erreicht haben. Starten kannst du jederzeit, gezählt wird allerdings für das gesamte Kalenderjahr. Wenn du grundsätzlich sehr viele Zugriffe auf deinem etablierten Blog hast, bist du im Vorteil.

Am einfachsten geht das Melden bei der VG Wort übrigens mit dem WordPress Plugin Prosodia. Der Vollständigkeit wegen sei erwähnt, dass es auch noch das Plugin Worthy gibt, das ist allerdings kostenpflichtig.

Damit du Texte melden kannst, müssen sie gewisse Voraussetzungen erfüllen

Hier beschränke ich mich auf eine Erklärung mit dem Plugin Prosodia, denn das ist die einzig praktikable Möglichkeit für mich. Ohne Plugin dauert das Einreichen viel länger.

Jetzt folgen die Schritte, die du bei der VG Wort Meldung für jeden deiner Artikel, der die Vorraussetzungen für die jährliche Ausschüttung erfüllt, wiederholen musst.

1. Zählmarken finden

Als erstes musst du die Zählmarken finden, die zu Texten gehören, die gemeldet werden können. Deine Zählpixel, die infrage kommen, findest du so:

1. melde dich auf tom.vgwort.de an

2. klicke auf [METIS – reguläre Ausschüttung]

3. klicke auf [suche in eigenen Zählmarken]

4. lege in der Suchmaske folgende Kriterien fest:

Anleitung VG Wort Meldung
Diese Auswahl triffst du, um dir die Zählmarken anzeigen zu lassen

Vergiss nicht, oben deinen persönlichen Identifikationscode einzutragen. Dieser wird Dir jeweils bei allen bestellten Zählmarken angezeigt. Jetzt zeigt dir das System die Texte an, die für die Ausschüttung die erforderlichen Klicks erreicht haben und ausreichend viele Zeichen besitzen.

Wenn der Haken bei [anteilig] gesetzt ist, zeigt dir das Meldesystem auch die Beiträge an, die nur 750 der Mindestzugriffe erreicht haben. Wenn sie mehr als 10.000 Zeichen haben, kannst du sie ebenfalls melden.

2. Zugehörige Artikel im WordPress-Backend finden

Jetzt musst du passend zu den Identifikationscodes aus der Liste die zugehörigen Artikel in deinem WordPress-Backend finden. Über den privaten Identifikationscode erkennst du, welche Texte das sind, denn diese stimmen mit den in deinem WordPress Backend zu findenden Codes überein.

Logge dich auf deiner WordPress-Seite ein. In der schwarzen Menüleiste links klickst du auf

  1. klicke auf [Prosodia VGW OS]
  2. klicke links darunter auf [Zählmarken]
  3. markiere den privaten Identifikationscode des Zählpixels in TOM
  4. kopiere ihn in das Feld oben rechts neben [suchen] im Backend
  5. [suchen] klicken

In deinem WordPress-Backend wird dir nun der passende Text angezeigt.

VG Wort Zählmarken melden
Hier siehst du den passenden Blogartikel zur abgefragten Zählmarke

Einen super Tipp habe ich von meiner Freundin Tanja erhalten. Sie fügt für ihren Reise- und Campingblog taklyontour.de im Webbereich der VG Wort für jede beantrage Zählmarke die Beitrags-url sofort im Anschluss ein. Das ist besonders interessant, wenn du für mehrere Blogs oder online-Medien schreibst. So kannst du die Beiträge schneller zuordnen, weil du den Link zum Artikel bereits in TOM sehen kannst.

Als nächstes musst du den Titel, den Text und den Link von diesem Artikel in TOM einpflegen, dabei hilft dir Prosodia.

Wenn du jetzt mit dem Mauszeiger über den Titel (hier „Berlin Tipps von Reisebloggern“) fährst, erscheint eine Auswahl. Hier musst du auf [Text] klicken. Das sieht so aus:

Texte melden bei der VG Wort Anleitung
Hier wählst du „Text“ aus

Dadurch wird der komplette Text des Artikels markiert, mit STRG + C kannst du ihn in die Zwischenablage kopieren. Das sieht so aus:

Die blaue Markierung zeigt dir an, dass der Text markiert ist und inndie Zwischenablage übernommen werden kann

Wenn das Kopieren in die Zwischenablage geklappt hat, schließt sich das Fenster von alleine.

3. VG Wort melden in TOM

Jetzt gehst du zurück zu T.O.M. Falls die Sitzung in der Zwischenzeit abgelaufen ist, loggst du dich erneut ein. Wie das geht, habe ich dir unter Punkt 1 erklärt.

Wenn du jetzt auf die Zählmarke klickst, die du eben in deinem WordPress Backend eingegeben und deren Text du in die Zwischenablage kopiert hast, öffnet sich ein Fenster mit weiteren Angaben. Zuvor musst du auf [Meldung erstellen] klicken. Deinen Text aus der Zwischenablage fügst du nun mit einem Rechtsklick in das Textfeld ein.

Für die übrigen Felder verfährst du genauso. Gehe zurück in dein WordPress-Backend und mache das gleiche für „Titel“ und „Link„. Die url trägst du bei Webbereich 1 ein. Anschließend klickst du auf [Meldung erstellen]. Blogartikel sind andere Texte, das ist schon vorausgewählt.

Die Schritte wiederholst du für alle Zählmarken, die du der Übersicht aus Schritt 1 entnehmen kannst. Ich speichere mir den Beleg als PDF noch ab und hinterlege ihn auf meinem Computer.

4. Texte verlängern für anteilige Meldung

Noch ein wichtiger Hinweis: es ist nicht erlaubt, Texte nachträglich zu verlängern, weil sie anteilig den Zugriff erreicht haben. Das ist sehr verlockend, führt in der Konsequenz aber zum Ausschluss und du kannst künftig nicht mehr bei der VG Wort melden.

Wenn du einen Text überarbeitest und er sich dadurch verlängert, benötigt er eine neue Zählmarke, wenn er bereits in den Vorjahren an einer Ausschüttung teilgenommen hat. Denn sonst ist bei der VG Wort noch der kürzere Text hinterlegt, du bekommst kein Geld.

Wenn du Zählmarken austauschen möchtest, dann solltest du dir umgehend zum Jahreswechsel Zeit für deine VG Wort Meldung nehmen und anschließend die Zählpixel austauschen.

Hast du noch Fragen? Du kannst sie gerne über das Kommentarfeld hier auf dem Blog stellen. Fehlt etwas in meiner Anleitung zum VG Wort Texte melden? Auch dann freue ich mich über einen Hinweis.

Mein Tipp: merke dir den Artikel auf Pinterest, dann hast du dir die Anleitung zum Melden bei der VG Wort direkt abgespeichert und muss im nächsten Jahr nicht lange danach suchen.

Pinterest Pin VG Wort Anleitung

18 Kommentare

  1. Hallo Isabel,

    vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe mich direkt dran gemacht. Ich bin nämlich heuer das erste Mal bei VG Wort dabei und war noch etwas überfordert.
    Etwas verzweifelt war ich, die private Identifikationsnummer zu finden, aber auf Prosodia ist die ja hinterlegt (in der Liste „Zählmarke“ unter P:) Das fand ich einfacher, als in der Datei aller Zählmarken zu suchen. Also habe ich sie mir immer dort rauskopiert und zum Suchen bei T.O.M. eingefügt.

    LG Liane

  2. Super Beitrag. Sehr hilfreich. Ich gehe schon so lange mit VG Wort spazieren. 😉
    Ich will mich da schon ewig anmelden und hab es bisher immer vor mir hergeschoben.
    Ich glaube, ich nehme das jetzt mal in Angriff.
    Viele Grüße
    Tanja

  3. Das ist ja wirklich mal idiotensicher beschrieben und sicherlich jedes Jahr wieder aufs Neue eine Anlaufstelle und Gedankenstütze, um sich noch einmal in Erinnerung zu rufen, wie das alles nochmal genau funktioniert. Wie so viele andere kann ich es mir nämlich einfach nicht merken ….
    Hab meine Meldung Anfang der Woche auch gemacht, jetzt heißt es warten auf Ende September …

    Lieben Gruß,
    Andreas

  4. Hallo Isabel,
    die Anleitung ist wirklich sehr schön und anschaulich.
    Es ist nur zu berücksichtigen, dass Prosodia beim Kopieren des Textes auch sämtliche Bildunterschriften, Alt-Texte und ggf. Links zu weiteren Blogs mit übernimmt. Diese Elemente sind laut VG Wort aber in der Meldung nicht zulässig und zählen somit auch nicht zur erforderlichen Zeichenanzahl.
    Ich weiß nicht, ob man deshalb dann wirklich Probleme mit der VG Wort bekommt, aber es sollte beachtet werden.

    Schöne Grüße
    Corinna

  5. Liebe Isabel, wir sind Neulinge, haben vor ein paar Woche n erst unsere ersten Zählpixel eingefügt. Dein Beitrag hilft uns da total, auch für die Zukunft. Danke, wird gleich gepinnt. Viele Grüße von Gabi und Michael

    • Hi Sabrina,
      ich muss zugeben: ein bisschen habe ich die Anleitung auch für mich selbst verfasst.
      Dann kann ich sie kommendes Jahr auch direkt wieder als Spickzettel nehmen.
      Liebe Grüße

  6. Danke für die tolle Anleitung! Ich hab mich schon länger davor gescheut mich bei VG Wort anzumelden, weil ich da nicht ganz durchgeblickt hab. Aber jetzt hab ich ja die perfekte Anleitung!

  7. Danke auch für den Hinweis, dass man bei verlängerten Texten eine neue Marke braucht. Ich habe mich dieses Jahr bei einigen Texten geärgert, die 9837 Zeichen hatten (oder so in dem Dreh) und nur anteilig die nötigen Klicks erreicht haben. Die kriegen jetzt noch ein paar sinnvolle Sätze und zählen dann hoffentlich nächstes Jahr voll. Mit Prosodia geht das Neuberechnen aller Textlängen glücklicherweise mit einem Klick im Backend.

    • Hallo Lena,
      wenn das nur so wenige fehlende Zeichen sind, lohnt es sich mal bei der VG Wort nachzufragen.
      Ich habe kürzlich mal gelesen, dass jemand die Auskunft bekommen hat, dass die Verlängerung um ein paar Zeichen kein Problem wäre.
      Das ist aber ohne Gewähr und sollte man in jedem Fall abklären.
      Liebe Grüße

Schreibe eine Antwort