Kommentare 0

Salzburg Sehenswürdigkeiten [+Karte]: 15 Tipps für einen Tag

Salzburg Sehenswürdigkeiten: Planst du einen Tag in der Mozartstadt? Hier findest du Tipps für Salzburg und einen Überblick der schönsten Sehenswürdigkeiten in Salzburg. Ich verrate dir, wo ich die besten Mozartkugeln gegessen habe, wo es den besten Kaffee gibt und welche sehenswerten Orte in Salzburg du auf keinen Fall verpassen darfst, wenn du die Stadt an einem Tag auf einem Spaziergang erleben möchtest. Am Ende des Artikels empfehle ich dir Touren und Aktivitäten, an denen du in Salzburg teilnehmen kannst.

Wir lieben Städte, die sich zu Fuß erkunden lassen. Die an der Salzach gelegene Stadt ist überschaubar und gehört definitiv dazu. Wenn deine Unterkunft etwas außerhalb gelegen ist, kommst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum. Die Busse steuern die Innenstadt mehrmals pro Stunde an.

Transparenz ist mir wichtig: Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Für dich ändert sich bei deiner Bestellung nichts, gleichzeitig unterstützt du diesen Blog durch eine kleine Provision.

Salzburg Sehenswürdigkeiten auf der Karte

  1. Mozart Geburtshaus
  2. Domplatz
  3. Kapitelplatz
  4. Getreidegasse
  5. Festung Hohensalzburg
  6. Schloss Mirabell
  7. Schloss Hellbrunn
  8. Goldgasse
  9. Domquartier Salzburg
  10. Residenzplatz

Ein guter Ausgangspunkt ist die Altstadt mit dem Dom als einer der wichtigsten Salzburg Sehenswürdigkeiten. Schau dir das imposante Gebäude auf jeden Fall auch von innen an und flaniere ein wenig durch das Domquartier. Kapitelplatz, Residenzplatz und der Mozartplatz liegen ganz nah bei einander.

Salzburg ist nicht gerade ein günstiges Reiseziel. Deswegen empfehle ich dir die Salzburg Card. Mit ihr erhältst du zahlreiche Vergünstigungen und kannst auf deiner Städtereise richtig viel Geld sparen. Eine der inkludierten Aktivitäten ist zum Beispiel die Fahrt mit der Festungsbahn zur Festung Hohensalzburg.

Den Kauf der Karte kannst du direkt mit einer Stadtrundfahrt kombinieren, so erhältst du einen ersten Überblick und verpasst keine sehenswerten Orte. Der Hop-on/Hop-off Touristenbus kann eine Alternative sein, wenn du dich keiner Gruppe anschließen möchtest, dich aber nicht auf eigene Faust zu den Salzburg Sehenswürdigkeiten begeben möchtest.

1. Sphaera: Mann auf der goldenen Kugel

Eins der bekanntesten Fotomotive in Salzburg ist der „Mann auf der goldenen Kugel“ mit Blick auf die Festung. Du kannst dir das Kunstwerk auf dem Kapitelplatz in der Salzburger Altstadt anschauen. Zu diesem Kunstwerk gehört auch die „Frau im Fels“, die sich in einer Felsspalte im Toscaninihof befindet. Die beeindruckende Kugel ist etwa neun Meter hoch und wurde von dem deutschen Bildhauer Stephan Balkenhol geschaffen.

Salzburg Mann auf goldener Kugel

2. Festung Hohensalzburg

Mit der Festungsbahn gelangst du nach oben zur 1077 erbauten Festung Hohensalzburg, die heute unter anderem Austragungsort der bekannten Salzburger Festungskonzerte ist. Wenn du im Besitz der Salzburg Card bist, ist die Fahrt auf den Festungsberg kostenlos, auch der Eintritt in die Festung ist bereits inkludiert. Von Salzburgs Wahrzeichen aus hast du eine 360-Grad-Aussicht über die Stadt und im Festungsmuseum kannst du dir Exponate aus dem fürsterzbischöflichen Hofleben anschauen.

Alternativ zur Festungsbahn kannst du auch zu Fuß nach oben auf den Berg laufen und währenddessen immer mal wieder den Blick über die barocken Dächer der Stadt schweifen lassen. Die Festungsbahn zu einer der bekanntesten Salzburg Sehenswürdigkeiten fährt in der Festungsgasse ab.

Festung Hohensalzburg

3. Auf den Spuren Mozarts

Salzburg ist weltweit bekannt für seinen berühmten Bewohner. Aus Tradition und Geschichte ist längst auch Kommerz geworden. Vielerorts werden die leckeren Mozartkugeln angeboten, ob es sich immer um das Original handelt, ist fraglich. Besonders schmackhaft und zugleich etwas teurer als anderenorts sind sie im Café Fürst. Das Wohnhaus der Familie Mozart findest du am Marktplatz, das Geburtshaus steht zwischen dem Bekleidungsladen H&M und dem Nordsee-Imbiss in der Getreidegasse.

Mozart Geburtshaus in Salzburg

4. Residenzplatz

Am Residenzplatz kannst du in eine Pferdekutsche steigen und dir Salzburg anschauen, ohne selbst zu laufen. 25-minütige Stadtrundfahrten kosten 48 Euro (Stand 2020), eine Spazierfahrt von 50 Minuten liegt bei 96 Euro. Ein nicht ganz günstiges Vergnügen. Ob du eine Fiakerfahrt vertretbar findest, musst du selbst entscheiden. Wir waren lieber zu Fuß unterwegs. Salzburg ist klein, die Fahrt mit der Kutsche dient eher dem Vergnügen, als dass sie nötig wäre.

Salzburg Residenzplatz
Pferdekutsche am Residenzplatz
Salzburg Brunnen Residenzplatz

5. Aussichtspunkte in Salzburg

Umgeben vom Mönchsbgerg, Kapuzinerberg und Gaisberg – Salzburg hat tolle Aussichtspunkte. Mindestens einen davon solltest du allein wegen dem grandiosen Ausblick erklimmen. In Salzburg gibt es gleich mehrere Viewpoints, von denen du eine tolle Sicht auf die Stadt hast.

  • Kapuzinerberg
  • Mönchsberg
  • Rekturm an der Festung Hohensalzburg

Ich habe mich dazu entschieden, mit dem Aufzug auf den Mönchsberg zu fahren. Dieser Aussichtspunkt ist auch für einen Besuch mit Kindern geeignet, denn er ist barrierefrei zugänglich.

Ausblick über Salzburg und Fluss

6. Aufzug Mönchsberg

Der für mich schönste Aussichtspunkt in Salzburg ist der Mönchsberg. Nach oben kommst du ganz komfortabel mit dem Aufzug, das kostet pro Strecke 2,90 Euro (Stand 2020). Wenn du oben im Restaurant M32 etwas verzehrst, ist der Weg zurück kostenlos. Alternativ kannst du auch einen Spaziergang zurück in Richtung Altstadt unternehmen. Wenn du magst, besichtigst du hier noch das Museum der Moderne oder du genießt einfach nur den hervorragenden Blick auf die Festung Hohensalzburg.

Salzburg Restaurant Mönchsberg
Aufzug Mönchsberg Cafe

7. Mozart Denkmal

Ein geeigneter Ausgangspunkt für einen Rundgang durch Salzburg zu Fuß ist neben dem Domquartier das Mozart Denkmal auf dem Mozartplatz. Um keine Station zu verpassen, lässt du dich am besten von einem ortskundigen Guide durch die Straßen und Gassen führen. Eine schöne Tour kannst du hier buchen:

8. Goldgasse

Die Goldgasse führt dich vom Alter Markt zum Residenzplatz – oder umgekehrt. Ihren Namen hat eine der schönsten Straßen Salzburgs von den ursprünglich dort ansässigen Goldschmieden und Handwerksbetrieben. Heute findest du hier unter anderem hochpreisige Läden, die zum Beispiel Weine und Antiquitäten anbieten.

Goldgasse in Salzburg

9. Getreidegasse

Die Getreidegasse zieht ihre Besucher nicht nur wegen der wunderschönen Architektur ihrer Hausportale an, sondern vor allem deswegen, weil hier Mozarts Geburtshaus steht. Viele Häuser sind mit dem Namen der früheren Hausbewohner verziert, hier lohnt sich ein detaillierter Blick auf die Fassade. In der Getreidegasse wechseln sich Traditionsbetriebe mit den bekannten Modelabels ab. Die ehemaligen Durchhäuser sind heute Einkaufspassagen. Einen der bekanntesten Durchgänge findest du in der Getreidegasse 3. Durch das Schatz-Haus gelangst du zum Universitätsplatz.

Ziel der meisten Touristen ist das Haus mit der Nummer 9, in dem im Jahr 1756 Wolfgang Amadeus Mozart geboren wurde.

Salzburg Getreidegasse

10. Dom Salzburg

Die bedeutendste der Salzburg Sehenswürdigkeiten ist ganz sicher der Dom. Das sakrale Bauwerk mit der Kuppel in der Mitte der beiden Türme ist eines der Wahrzeichen der Stadt. In seinem bronzenen Taufbecken wurde Mozart getauft. Im Winter findet auf dem Domplatz der Salzburger Christkindlmarkt statt, auch die Salzburger Festspiele werden hier abgehalten. Wenn du den Besuch eines Museums in Salzburg eingeplant hast, dann solltest du dir einen Rundgang durch das Dommuseum nicht entgehen lassen.

Über das Domquartier hast du Zugang zur Empore und kannst die Kirche ganz in Ruhe aus einer tollen Perspektive fotografieren.

Dom Salzburg von außen

11. Schloss Mirabell

Heute befinden sich im Schloss Mirabell die Räumlichkeiten des Salzburger Bürgermeisters und der Stadtverwaltung. Außerdem gilt der Marmorsaal als eine der schönsten Hochzeitslocations der Welt. Auf einem Spaziergang durch den Schlossgarten kommst du am Pegasusbrunnen, dem Heckentheater sowie dem Zwergelgarten und der Orangerie, die heute als Palmenhaus dient, vorbei.

12. Schloss Hellbrunn

Nach nur drei Jahren Bauzeit wurde der Sommersitz des Salzburger Fürsterzbischofs Markus Sittichs um 1615 fertiggestellt und gilt als einer der prächtigsten Spätrenaissance-Bauten nördlich der Alpen. Die Räume des Schloss Hellbrunn kannst du im Rahmen einer Dauerausstellung besuchen oder du schaust dir die manieristischen Wasserspiele an. Auch ein Spaziergang durch den weitläufigen Schlosspark lohnt sich, wenn du nach deinem Rundgang durch Salzburg noch ein wenig Zeit übrig hast.

13. Stift Nonnberg

Der Stift Nonnberg liegt etwas unterhalb der Festung Hohensalzburg und ist einer der schönsten Orte in Salzburg, um den Sonnenaufgang zu beobachten. Wenn du bereits in den frühen Morgenstunden unterwegs bist, dann solltest du unbedingt einen Abstecher zu der Benediktinerinnenabtei machen. Natürlich lohnt sich ein Besuch des heute weltweit ältesten Frauenklosters auch am Tag.

14. Cafes

In Salzburg hast du eine riesige Auswahl an Cafés und Restaurants. Neben Hippstercafés und den prominenten Lokalitäten mit Tradition findest du vielerorts die berühmten Mozartkugeln. Aber Vorsicht: nicht überall wird dir das Original serviert. Meine liebsten Cafés und Restaurants in Salzburg habe ich für dich aufgelistet:

  • Café Tomaselli
  • M32 auf dem Mönchsberg
  • 220 Grad Rösterei und Café
  • Kaffee Alchemie
Cafe und Restaurant in Salzburg

15. Transport & Fortbewegung in Salzburg

Transport und Fortbewegung funktionieren in Salzburg denkbar einfach. Wenn du erst einmal in der Altstadt bist, kannst du alle in der Innenstadt gelegenen Salzburg Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. Wenn du, so wie ich, mit dem Zug nach Salzburg reist, kannst du vor dem Hauptbahnhof ab dem Südtiroler Platz in einen der Busse steigen. Mit der Linie O1 gelangst du ins Stadtzentrum.

Wenn du etwas mehr Zeit für eine Städtereise und für die Salzburg Sehenswürdigkeiten mitgebracht hast, dann findest du weitere Tipps und Inspirationen für einen gelungenen Urlaub in Österreich auf dem Blog Claudia On Tour. Hier findest du eine Sammlung von Mikroabenteuern, die du in Salzburg erleben kannst.


Hat dir dieser Artikel bei deiner Reiseplanung geholfen? Dann sag es gerne deinen Freunden weiter oder teile ihn auf deinen Social-Media Kanälen. Damit unterstützt du meine Arbeit und diesen Blog! Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib sie gerne in das Kommentarfeld! Ich freue mich über jede Nachricht!

Schreibe eine Antwort