Bratislava Sehenswürdigkeiten ein Tag
Kommentare 0

Die Top-17 Bratislava Sehenswürdigkeiten: Tipps für einen Tag an der Donau

Alle Bratislava Sehenswürdigkeiten kannst du in der Krönungsstadt an der Donau an nur einem Tag erkunden. Wenn du einen Tagesausflug ab Wien in die Hauptstadt der Slowakei planst, braucht der Zug rund eine Stunde bis nach Pressburg. Am Ende des Artikels gebe ich dir Tipps zur Anreise nach Bratislava und erkläre dir den Weg in die Alstadt.

Bratislava ist ein Ort mit eindrucksvoller Geschichte. Früher auch unter dem ungarischen Namen Poszony bekannt, taucht sie in nur wenigen Tipps für Städtereisen in Europa auf. Leider. Denn sehenswerte Orte gibt es hier genug. Neben barocken Fassaden und schicken Gebäuden liegen Moderne und Verfall so dicht bei einander wie nur selten. Pressburg (Prešporok), so hieß Bratislava früher, versprüht so seinen ganz besonderen Charme.

Transparenz ist mir wichtig: Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Für dich ändert sich bei deiner Bestellung nichts, gleichzeitig unterstützt du diesen Blog durch eine kleine Provision.

Wenn du vor Ort Eintritt sparen und die Stadt günstig erkunden möchtest, empfehle ich dir die Bratislava Card. Du kannst sie hier vorab bestellen: Bratislava Card (City und Region)*. Im Laufe des Artikels stelle ich dir noch weitere Touren und Möglichkeiten vor, wie du einen Tag in Bratislava möglichst komfortabel gestalten kannst.

Dein Vorteil: Du kannst bis zu 24 Stunden vor Beginn der Tour deine Buchungen kostenfrei stornieren und gehst somit kein Risiko ein.

Du siehst hier keine Touren? Das liegt daran, dass du zu Beginn die Cookies abgelehnt hast und ich dir somit keine Vorschläge einblenden darf. Wenn du möchtest, kannst du die Seite neu laden und den Cookies zustimmen.

Bratislava Sehenswürdigkeiten ein Tag
Ein Tag in Pressburg: alle Bratislava Sehenswürdigkeiten zu Fuß

Bratislava Sehenswürdigkeiten [Liste]

Für deinen ersten Überblick liste ich dir die besten Sehenswürdigkeiten in Bratislava auf. Die Stadt, die sich seit der Trennung von Tschechei und Slowakei im Jahr 1993 jüngste Hauptstadt Europas nennen darf, ist vielseitig und hält sehenswerte Orte für jedes Interesse und jeden Reisetyp bereit.

  • Gedenkstätte Slavin (Kriegsdenkmal)
  • Devín Castle (auf einem hohen Berg, außerhalb)
  • Grassalkovich Präsidentenpalast (offzizieller Sitz)
  • Blaue Kirche
  • Hviezdoslavovo Platz
  • Reduta
  • Safarikovo Platz
  • Mirbach Palast
  • Church of the elevation of the holy cross
  • Palffy Palace
  • Archbishop’s summer palace
  • Freedom square mit Brunnen
  • Slovak Radio Building

Auf dem Weg durch die Stadt zu den schönsten Bratislava Sehenswürdigkeiten wechseln sich bunte Straßenzüge mit dem Verfall nahen, tristen Hausfassaden ab. Traditionelle Lokale mit deftiger Küche arrangieren sich mit Hipster-Cafés, die Matcha und Latte zu hohen Preisen in viel zu kleinen Gläsern servieren.

Bratislava hat mir vom ersten Augenblick an gefallen. Hätte ich hier allerdings eine Europa Städtereise für ein verlängertes Wochenende geplant, hätte ich mich vermutlich über die großzügig veranschlagte Zeit geärgert. Deswegen findest du hier Tipps für einen Tagesausflug ab Wien in die Slowakei und eine Liste der besten Spots für einen Tagesausflug entlang der Donau.

1. Finde ein Hipster Café in Bratislava

Mit einer Schwäche für guten Kaffee in einer noch besseren Location bist du perfekt in Bratislava aufgehoben. Der Speiseplan in den slowakischen Restaurants ist deftig, in den kleinen Cafés werden dir moderne Kaffeespezialitäten und fantastisch klingende Neukreationen serviert.

Etwas verwundert war ich über die Preise, denn die Slowakei ist eigentlich kein teures Reiseland. Beim Kaffee in nettem Ambiente wird hier allerdings kein Spaß verstanden. Hier folgen nun ein paar Eindrücke der Cafés in Bratislava, dann geht es auch gleich weiter mit den besten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Bratislava.

Restaurant in Bratislava
Bei gutem Wetter sitzt du mit gutem Ausblick mitten in der City
Hipster Cafe Bratislava
Klasse statt Masse – die Cafés in Bratislava sind bei meinem Besuch nicht überfüllt
Urban Bistro Cafe
Urban Bistro in Bratislava – der Name ist Programm
Essen in Bratislava
Freies Wifi in den Cafés ist eine Selbstverständlichkeit

2. Burg von Bratislava

Die bekannteste der Bratislava Sehenswürdigkeiten ist die Burg. Das Wahrzeichen der Stadt ziert fast jede Postkarte und lockt täglich viele Besucher an. Wenn du gut zu Fuß bist, läufst du den Weg auf den Hügel zu Fuß. Wenn du Zeit sparen möchtest, kannst du mit der der Bimmelbahn, einem besonderen Touristenbus, zur Burg von Bratislava fahren.

Heute befindet sich in der Burg (Bratislavsky hrad) ein Museum, die Aussicht über die Dächer der Stadt ist von hier oben grandios. Neben der UFO-Plattform ist das der beste Aussichtspunkt über Bratislava.

Die kurze Stadtrundfahrt kombiniert mit dem Eintritt zur Burg kannst du hier vorab bestellen: Ticket für die Bimmelbahn hinauf zur Burg inkl. Eintritt*

Bratislava Burg
Weit oben über der Stadt thront die Burg von Bratislava

3. Michaelertor

Das Stadtzentrum von Bratislava erreichst du durch das Michaelertor. Das Stadttor beherbergt ein Museum und eine kleine Plattform, von der du einen hervorragenden Blick auf das Wahrzeichen der City hast: die Burg von Bratislava. Das Michaelertor ist heute das einzige erhalten gebliebene Tor der Stadtbefestigung aus dem Mittelalter.

Michaelertor Bratislava
Fast unscheinbar unter dem großen Turm versteckt: Michaelertor

4. UFO Aussichtsplattform

Von der Aussichtsplattform der UFO-Brücke hast du einen der besten Blick über die Hauptstadt. Die Brücke des Slowakischen Nationalaufstandes ist ein weiteres Wahrzeichen der Krönungsstadt an der Donau, heute novy most genannt. Um die Aussichtsplattform in Bratislava zu besuchen, musst du nicht im hochpreisigen Restaurant einkehren, sondern bezahlst lediglich die Fahrt im Auszug nach oben.

Brücke des slowakischen Nationalaufstandes UFO Bratislava
Um zur Brücke zu gelangen musst du aus der hübschen Altstadt heraus
Hauptstraße zur UFO Brücke
Die UFO-Aussichtsplattform liegt an der Donau neben einer viel befahrenen Hauptstraße

In der Dunkelheit reflektieren sich die Lichter der Stadt in der Donau, das sieht wirklich toll aus. Ich empfehle dir, an einer abendlichen Stadtführung teilzunehmen, die mit einem Besuch des Turms an der UFO-Brücke endet. Denn: tagsüber sieht die Brücke auf den ersten Blick nicht wirklich einladend aus. Sie führt außerhalb der Altstadt über die Donau, um dorthin zu gelangen musst du die Hauptverkehrsstraße überqueren.

5. Altes Rathaus am Hlavné námestie

Das alte Rathaus ist eines der schönsten Bratislava Sehenswürdigkeiten und zugleich ältesten Gebäude der Stadt. Wenn du Zeit hast, nimm an einer Führung teil und besuche das Stadtmuseum.

Der Hauptplatz in Bratislava wird in der Landessprache Hlavné námestie genannt. Mitten auf dem Platz steht der Maximilianbrunnen, als ältester Brunnen der Stadt. Hier findet auch der jährliche Weihnachtsmarkt in Bratislava statt. Wenn du das Rathaus besuchst, stehst du bereits mitten auf dem hlavné námestie. Hier findest du gleich mehrere sehenswerte Orte in Bratislava gebündelt.

Maximilian Brunnen vor dem Rathaus
Hier siehst du den Maximilianbrunnen auf dem Hlavne namestie
Rathausturm in Bratislava
Vom Primatialplatz aus hast du ebenfalls einen guten Blick auf den Rathausturm

6. Old Market Hall: Alte Markthalle

Die alte Markthalle in Bratislava, ein Gebäude von 1910 beherbergt überwiegend Gastronomie. Als Kulturzentrum der Stadt dient die Halle heute für Veranstaltungen und Konzerte. Im Rahmen der Sanierung wurden Wandreste aus dem 11. Jahrhundert entdeckt. Diese archäologischen Funde kannst du heute unter einer Vergläserung anschauen.

Old Market Hall in Bratislava alter Markt
Die alte Markthalle ist heute ein Kulturzentrum

7. Franziskanerkloster

Einer der ersten sehenswerten Orte, an denen du auf deinem Weg in die City vorbeikommst, ist das Franziskanerkloster am Rande der Altstadt. Und trotzdem ist es eine der weniger bekannten Bratislava Sehenswürdigkeiten. Der heutige Turm ist übrigens eine Kopie des einstigen Originals. Die Kirche ist eine der ältesten, noch erhaltenen Kirchen von Pressburg.

Franziskaner Kloster
Das Franziskanerkloster ist eine der ältesten, noch erhaltenen Kirchen in Pressburg

Bratislava Tipp: Falls das später einmal wichtig sein sollte: hier gibt es gleich um die Ecke öffentliche Toiletten. Sie sind auch ab der Touristeninformation ausgeschildert.

8. Historisches Gebäude des Slowakischen Nationaltheaters

Das im Jahr 1920 gegründete Slowakische Nationaltheater ist das älteste Theater der Slowakei und steht in Bratislava. Mittlerweile gibt es ein neues Theater am Ufer der Donau. Seit 2007 ragt ein modernes Gebäude außerhalb der City in die Höhe. Welche dieser Bratislava Sehenswürdigkeiten dir besser gefällt, entscheidest du!

Slowakisches Nationaltheater mit Straßenbahn
Die Linie 1 fährt am Slowakischen Nationaltheater vorbei

9. Streetart & bunte Straßen

In Bratislava gibt es ein paar bunte Straßen mit farbenfrohen Hausfassaden. Ganz besonders schön ist es in der Kapitulská, Zidovská und Baštova. Wenn du aufmerksam durch die Straßen läufts, findest du an der ein oder anderen Ecke kleine Kunstwerke und Malereien.

Streetart Bratislava
Straßenkunst in Bratislava
Bunte Straßen in Bratislava
So wunderschön sind die Fassaden in der Altstadt

10. Regenschirmstraße in Bratislava

Ein weiterer Hingucker in Bratislava, direkt vor der Markthalle, ist die mit Regenschirmen geschmückte Straße. Solche Dekorationen gibt es nicht nur in Pressburg, ich habe sie schon in vielen Städten in Europa entdeckt. Ein Blick nach oben in der City lohnt sich immer mal wieder. Es gibt viele kleine Gassen, die je nach Jahreszeit hübsch geschmückt und dekoriert sind.

Regenschirm Straße in Bratislava
Die Regenschirmstraße in Bratislava befindet sich neben der Markthalle
Bratislava Altstadt
Hier scheint Halloween schon im Sommer vorbereitet zu werden

11. Sensationelles Eis

Richtig gutes Eis gibt es bei Arthur’s. Der Inhaber spricht deutsch und berät gerne zu seinen ausgefallenen Sorten. Ich war an einem einzigen Tag gleich drei Mal hier und habe mir eine Kugel gegönnt. Ein Glück, dass Bratislava so klein ist.

Arthurs Eisdiele in Bratislava
Ausgefallene Kreationen und Sorten findest du bei Arthur’s

12. Martinsdom

Die größte Kirche von Bratislava ist der Martinsdom. Auf dem Weg zur Burg von Bratislava kommst du am Martinsdom vorbei, die Kathedrale des Heiligen Martin befindet sich am Fuß des Hügels. Unterhalb der Kirche gehen große Katakomben bis zu sechs Metern Tiefe in die Erde, hier liegen kirchliche Würdenträger begraben.

wichtige Fakten zu Bratislava

  • rund 440.000 Einwohner
  • Hauptstadt der Slowakei
  • liegt an der Donau
  • autofreie Altstadt

13. Primatialpalais

Der Primatialpalais in Pressburg ist gleich unter mehreren Namen bekannt. Es wird auch als Primate’s Palace bezeichnet und steht am gleichnamigen Primatialpatz. Für Fans von Pastelltönen ist der Primate’s Square (Primaciálne námestie) eine der schönsten Bratislava Sehenswürdigkeiten.

Blick in den Innenhof des Primatialpalais
Im Primatialpalais erwartet dich ein wunderschöner Innenhof
Innenhof Primatialpalais Bratislava
Besonders toll: die pinken Fassaden des Palais

Nach einem Blick in den pinken Innenhof musst du dich entscheiden, welche der abzweigenden Gässchen dich besonders fasziniert.

14. Cumil – man at work

Auf die Stolperfalle mitten auf der Straße weist das Schild „man at work“ hin. Es lohnt sich hier und da auch mal nach unten zu schauen, sonst hätte ich den „Gaffer“ fast übersehen. So heißt die seit 1997 aus dem Gully schauende Person an einer Straßenkreuzung. Der Cumil in Bratislava ist nicht die einzige Skulptur, die du hier entdecken kannst. Susanne hat einen tollen Artikel zu Skulpturen in Bratislava geschrieben.

Cumil Bratislava
Der Cumil, auch „Gaffer“ genannt, in Bratislava
Man at work, Cumil
Ein Schild weißt auf den Cumil hin

15. Bratislava zu Fuß in der Altstadt unterwegs

Bratislava kannst du angenehm zu Fuß erkunden, denn die Altstadt ist autofrei. Solche Städte in Europa mag ich besonders, die haben ganz besonderen Charme und es gibt in den kleinen Straßen und Gassen viel zu entdecken, ohne Fahrzeuglärm. Dafür findest du jede Menge Kopfsteinpflaster und kleine, in die zerfallenden Mauern eingebaute Kunstwerke. Die Stadt ist touristisch nicht überlaufen.

Kirchenturm in Bratislava
Bratislava ist nicht überlaufen, du kannst hier ganz entspannt schlendern

Tagsüber wirkt Pressburg fast verschlafen, hier scheint nichts los zu sein. Ich habe mir sagen lassen: Das Nachtleben in Bratislava kann, auch wenn untertags davon nicht viel zu spüren ist, locker mit den Bars und Clubs in Budapest mithalten.

Wenn du Lust hast, kannst du die City auch mit einem Segway* erkunden oder du machst eine Fahrradtour entlang der Donau. Der am Schwarzen Meer endende Donauradweg führt auch in der Hauptstadt der Slowakei vorbei.

Bratislava Touristeninformation
An der Touristeninformation kannst du deinen Stadtrundgang beginnen

16. Shopping im Eurovea

Wenn du an der Donau shoppen möchtest, ist das Eurovea in Bratislava die beste Adresse in der City. Die moderne Mall sagt über sich selbst, das kommerzielle Zentrum und der gesellschaftliche Hotspot der Stadt zu sein. Hier gibt es am Rande der historischen Altstadt Geschäfte, Büros und Restaurants – immer mit Blick auf den Fluss.

17. Burg Devin

Wenn du noch Zeit hast, kannst du einen Ausflug zur Burg Devin unternehmen. Von der Ruine aus hast du einen Blick auf den Zusammenfluss von Donau und Morava. Von der Burg Devin aus kannst du bis nach Österreich schauen, außerdem werden dort regionale Produkte zum Probieren angeboten.

Wenn du mehr als einen Tag in Bratislava bleibst, kannst du die Fahrt dorthin auch selbst organisieren. Der Bus 29 fährt ab der Haltestelle novy most und braucht knapp eine halbe Stunde bis zur Burg. Wenn du Bratislava an einem Tag erkundest, oder als Wien Tagesausflug planst, empfehle ich dir diese Tour:

Anreise nach Bratislava

Es gibt mehrere Möglichkeiten für die Anreise nach Bratislava, die meisten sind jedoch kompliziert, die Anreise ab Wien als Tagesausflug ist am einfachsten. Pressburg bietet sich bestens für einen Tagesausflug an, so kannst du während deiner Reise nach Wien auch die kleine Hauptstadt der Slowakei besuchen.

Direktflüge von Deutschland nach Bratislava gibt es (noch) nicht. Ein gutes Zeichen, denn so verirren sich nicht viele Touristen nach Pressburg und die Stadt ist (noch) nicht überlaufen. Eine Alternative könnte der Flixbus sein. Besonders komfortabel ist die Anreise ab Wien.

Ich bin mit dem Zug von Wien nach Bratislava gefahren.

Vom Bahnhof in die Altstadt

Wenn du mit dem Zug nach Bratislava fährst, erreichst du nach etwas mehr als einer Stunde den Hauptbahnhof und nimmst entweder den Bus 93 oder die Straßenbahn 1, um nur wenige Minuten später vor dem Tor zum historischen Zentrum zu stehen. Wenn du magst, kannst du die nicht allzu lohnenswerte Strecke auch zu Fuß laufen. Das dauert 15 Minuten.

Bratislava Tipp: Wenn du dein Zugticket über die Seite der ÖBB für 16 Euro online bestellst, sparst du nicht nur Geld, sondern auch die Rückfahrt ist bereits bezahlt. Das Ticket von Wien nach Bratislava ist drei Tage gültig, am ersten Tag sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel in Bratislava inkludiert.

Sprache in Bratislava

In Bratislava wird slowakisch gesprochen. Die Sprache in Bratislava ist, wie Tschechisch auch, eine westslawische Sprache. Beide Sprachen sind zwar eng miteinander verwandt, weisen aber einige Unterschiede auf. Für dich als Tourist ist wichtig: mit Englisch kannst du dich in der Hauptstadt der Slowakei problemlos verständigen. Die meisten Bratislava Sehenswürdigkeiten sind in Google maps auf Englisch verzeichnet.

In manchen Teilen der Slowakei wird Deutsch gesprochen. Wenn mehr als 15% der Anwohner eine andere Muttersprache haben, wird diese zur zweiten Amtssprache. So zum Beispiel in der Gemeinde Krahule.


Hat dir dieser Artikel bei deiner Reiseplanung geholfen? Dann sag es gerne deinen Freunden weiter oder teile ihn auf deinen Social-Media Kanälen. Damit unterstützt du meine Arbeit und diesen Blog! Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib sie gerne in das Kommentarfeld! Ich freue mich über jede Nachricht!

Schreibe eine Antwort