VG Wort Zählmarken einbauen
Kommentare 0

VG Wort Zählmarken einbauen + anmelden [komplette Anleitung]

Du möchtest auf deinem Blog VG Wort Zählmarken einbauen und dich bei der VG Wort anmelden? Hier findest du eine einfache Anleitung dafür. In diesem Artikel erkläre ich dir, was die Verwertungsgesellschaft Wort ist, wie du dich dort anmeldest und wie du VG Wort Zählpixel einfügen kannst. Außerdem verlinke ich dir einen Artikel, der dir später dabei hilft, deine Beiträge zu melden, damit du an der jährlichen Ausschüttung teilnehmen kannst.

Transparenz ist mir wichtig: Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Für dich ändert sich bei deiner Bestellung nichts, gleichzeitig unterstützt du diesen Blog durch eine kleine Provision.

VG Wort Zählmarken (Zählpixel) einbauen + anmelden

Bist du noch nicht angemeldet und hast es bisher verpasst, VG Wort Zählmarken einzubauen? Dann solltest du das schnell nachholen. Hast du noch nie davon gehört und weißt nicht, wie du dich anmelden kannst? Was ist die VG Wort überhaupt?

Die Ansicht, dass Texte, die im Internet publiziert werden, kostenlos konsumiert werden können, ist übrigens ein Irrglaube. Auch dafür zahlt der Nutzer, nur über Umwege, und das ist auch gut so. Anmelden kannst du dich auf der Webseite der VG Wort. Da der Prozess etwas länger dauert, solltest du das als erstes erledigen.

Die Verwertungsgesellschaft VG Wort ist ein Verein und unterstützt dich als Blogger/in dabei, deine Urheberrechte zu wahren. Gleiches gilt auch für Autoren und Verlage. Einnamen erzielt die VG Wort selbst zum Beispiel über Abgaben für Büromaterialien wie Drucker oder Kopierer, die die Hersteller bezahlen müssen, ohne dass dies den Verbrauchern beim Kauf auffällt.

VG Wort Zählmarken einbauen
Damit du an der Ausschüttung teilnehmen kannst, musst du VG Wort Zählmarken einbauen

Wer kann sich bei der VG Wort anmelden?

Autor kann übrigens jeder sein, der Texte verfasst, auch ohne einen professionellen Hintergrund zu haben. Das finde ich ganz schön fein, denn auch (Hobby)Blogger geben sich bei der Erstellung ihrer Beiträge viel Mühe und investieren wertvolle Zeit, um Content im Internet bereitzustellen. Auf den ersten Blick konsumieren die User diese Inhalte kostenlos, mit der Ausschüttung der VG Wort erhältst du für deine Texte eine Vergütung.

Wenn du im Internet Texte publizierst, bist du also dabei.

Wie funktioniert die VG Wort?

Die VG Wort zählt, welche deiner Blogartikel wie oft aufgerufen werden. Dabei zählen nur Zugriffe aus Deutschland, Mehrfachzugriffe werden nicht gewertet. Hin und wieder mag sich ein Abgleich mit Google Analytics lohnen, zum Beispiel um Beiträge, die knapp vor den Mindestzugriffen liegen, noch fix über SocialMedia oder Pinterest zu pushen. Die VG Wort nutzt allerdings ihr eigenes Zählsystem und letztendlich sind auch genau diese Zahlen bindend. Ein „Nachmelden“ mit eigenen Statistiken ist nicht möglich.

Die Voraussetzungen, um als Blogger/in Geld für deine Texte zu erhalten, sind sehr einfach:

  • du schreibst für (d)einen Blog (oder ein anderes Medium, das online vertreten ist)
  • deine Artikel müssen mindestens 1.800 Zeichen lang sein
  • du hast einen gewaltigen Vorteil, wenn deine Texte mehr als 10.000 Zeichen beinhalten

Mittels Zählpixeln (auch VG Wort Zählmarken genannt) erfasst die VG Wort die Anzahl der Seitenaufrufe und teilt dir am Ende des Kalenderjahres mit, welche deiner Artikel die Schwelle für die Mindestzugriffe überschritten haben. Das geschieht, nachdem du eine VG Wort Zählmarke einbauen konntest, fast automatisch.

Zuvor musst du dich bei der VG Wort registrieren und einen Wahrnehmungsvertrag unterzeichnen.

Wie funktioniert die VG Wort
Um mitmachen zu können, brauchst du einen Wahrnehmungsvertrag

Außerdem empfehle ich dir anschließend das WorpPress Plugin Prosodia zu installieren. Vor allem das Einfügen der VG Wort Zählmarken ist mit dem Plugin sehr zeitsparend möglich und mit nur einem einzigen Klick erledigt. Auch die VG Wort Meldung am Ende des Jahres ist damit sehr unkompliziert möglich.

Wie du Texte später meldest und weitere Informationen über die VG Wort, liest du in meiner Anleitung für die VG Wort Meldung.

Wenn du dich bei der VG Wort registriert hast dauert es eine Weile, bis die Anmeldung abgeschlossen ist. In der Zeit kannst du dich schon mal mit dem Plugin Prosodia vertraut machen.

WordPress Plugin Prosodia: Einstellungen

Um später überhaupt Beiträge melden zu können, musst du dich zunächst bei der VG Wort registrieren und anschließend deine Beiträge mit von der VG Wort zur Verfügung gestellten Zählmarken versehen. Damit du schon mal davon gehört hast, möchte ich kurz das kostenlose WordPress Plugin Prosodia erwähnen. Du kannst es dir schon installieren und anschauen, während du den Registrierungsprozess bei der VG Wort durchläufst.

Einstellungen Prosodia Plugin
Schau dir die Einstellungen im Plugin Prosodia an

Installiere dir Prosodia und klicke dich einmal durch alle Reiter. Das Plugin ist sehr übersichtlich und einfach gehalten, sogar einen Baustein für deine Datenschutzerklärung hält es für dich bereit. Außerdem bietet es nützliche Funktionen wie das automatische Zuordnen von VG Wort Zählmarken zu neuen Beiträgen.

Wie du später die VG Wort Meldung mit Prosodia durchführst, habe ich in einer anderen Anleitung zusammengefasst. Jetzt geht es erst mal wieder zurück zum Registrierungsprozess bei der VG Wort:

Bei der VG Wort anmelden

Die Webseite der VG Wort finde ich mehr als unübersichtlich, mit ein paar Klicks und wenig Zeitaufwand hast du dich allerdings recht schnell registriert und musst nur noch auf die Bestätigung warten. Dann kannst du auch deine VG Wort Zählmarken bestellen und in deine Texte einfügen. Als erstes brauchst du einen Wahrnehmungsvertrag. Den findest du hier:

  1. rufe die VG Wort in deinem Browser auf
  2. klicke auf [T.O.M. – Texte online melden, Wahrnemungsvertrag]

Etwas versteckt unterhalb des präsenten Logos verbirgt sich in der Zeile mit der roten Schrift ein Link hinter dem Wort „hier“. Dort kannst du dich durch den Registrierungsprozess klicken.

Anmelden bei der VG Wort
Am Ende der roten Schrift klickst du auf „hier“

Den Wahrnehmungsvertrag musst du ausgedruckt und unterschrieben auf dem Postweg übersenden. Jetzt kannst du dir nicht nur eine Tasse Kamillentee kochen, sondern ziemlich viele. Es könnte sich ein eigener Kräutergarten lohnen, denn meistens dauert es lange, bis dein Anliegen bearbeitet wurde.

VG Wort Zählmarken beantragen

Als nächstes musst du deine VG Wort Zählmarken beantragen. Sich lediglich bei der VG Wort anzumelden reicht nicht, denn die Zugriffe auf deine Texte müssen ja auch irgendwie gezählt und übermittelt werden. Dafür benötigst du Zählmarken/Zählpixel.

Zählmarken beantragen kannst du, sobald du per eMail darüber informiert wurdest, dass du zum Online-Meldeverfahren der VG Wort, kurz T.O.M., zugelassen bist. Jetzt kannst du dir auf der Webseite die Zählmarken der VG Wort downloaden. Bis zu 100 Stück auf einmal, maximal 2.000 Zählmarken sind möglich. Das geht so:

  1. rufe die Seite der VG Wort auf
  2. bei T.O.M. anmelden (rechts)
  3. klicke auf [METIS – reguläreAusschüttung]
  4. klicke auf [Zählmarkenbestellung]
  5. Gib die Anzahl der benötigten Zählpixel
  6. Lade die Zählmarken als CSV-Datei
  7. Speichere die Datei auf PC oder Smartphone ab
Zählmarken beantragen bei der VG Wort
Hier kannst du eine beliebige Anzahle zwischen 1 und 100 eintippen

Ich bestelle immer nur so viele Zählmarken, wie ich aktuell brauche, damit ich einen guten Überblick behalte. Die Zählmarken musst du nun deinen Texten auf deiner Webseite oder deinem Blog zuordnen. Das geht so:

VG Wort Zählmarken einbauen

Am einfachsten kannst du mit dem WordPress Plugin Prosodia die VG Wort Zählmarken in deine Beiträge einbauen. Wenn du das Plugin noch nicht installiert hast, dann nimm dir jetzt einen Augenblick Zeit dafür, aktiviere es und fülle die Felder in allen Reitern aus.

Beide Artikel haben genügend Zeichen, das Zuordnen einer Zählmarke ist möglich

In der WordPress-Übersicht deiner Beiträge, egal ob bereits veröffentlicht oder noch in der Entwurfphase, findest du nun die Möglichkeit, eine Zählmarke zuzuordnen, wenn du mit der Maus über den Beitragstitel fährst. Das ist nur ein Klick und das VG Wort Zählpixel ist integriert.

Du kannst auch einstellen, dass jedem veröffentlichten Beitrag automatisch ein neues VG Wort Zählpixel zugeordnet wird. So mache ich das, allerdings kontrolliere ich das für jeden Text, ob es auch tatsächlich geklappt hat.

Diese Zählmarken sind Image-Tags. Das bedeutet, dass deinem Blogbeitrag ein ganz kleines Bild hinzu gefügt wird, welches die Besucher deiner Webseite nicht sehen. Du selbst auch nicht, zumindest nicht im WordPress-Frontend deines Blogs.

VG Wort Zählmarken einbauen
Am wenigsten Arbeit hast du, wenn du ein Plugin dafür verwendest

VG Wort Pixel ohne Prosodia einem Beitrag zuordnen

Du kannst auch an der Ausschüttung der VG Wort teilnehmen, ohne das Prosodia-Plugin (oder ein vergleichbares) zu verwenden. Aufgrund des erheblichen Mehraufwandes würde ich das allerdings nicht empfehlen. Ich gehe der Vollständigkeit wegen trotzdem ganz kurz auf die einzelnen Schritte ein:

Wenn du die VG Wort Zählpixel nicht mittels Plugin einbauen möchtest, kannst du das natürlich auch manuell machen, indem du deine Texte in der html-Ansicht aufrufst und den Code aus der zur Verfügung gestellten Tabelle einfügst. Das ist mehr als umständlich.

Anschließend musst du dem T.O.M. System noch mitteilen, welcher Beitrag welche Zählmarke erhalten hat. Das geht so:

  1. klicke auf [METIS]
  2. klicke auf [suche in eigenen Zählmarken]
  3. trage deinen Identifikationscode ein
  4. klicke auf [Zählmarke suchen]
  5. auf dem jetzt erscheinenden privaten Code trägst du über [Webbereiche bearbeiten] die URL deines Blogartikels ein.

Nun bist du fertig. Die Ausschüttung für das laufende Kalenderjahr erfolgt im Sommer des Folgejahres. Melden kannst du bereits zu Jahresanfang.

Jährliche Ausschüttung bei der VG Wort – welche Texte kommen infrage?

Am Ende des Jahres oder zu Beginn des neuen Kalenderjahres bekommst du eine eMail von der VG Wort, dass du deine Texte melden kannst. Es schadet auch nicht, sich ab Januar hin und wieder im TOM einzuloggen und nachzuschauen, ob deine Beiträge, die die Mindestzugriffe erreicht haben, dort schon auftauchen. Wie das geht liest du in der Anleitung VG Wort melden.

VG Wort Meldung
So sieht die Suchmaske der VG Wort aus

Die Meldung für das Jahr 2019 konnte erst im Januar 2020 gemacht werden. Die Meldung für 2020 konnte bereits Ende Dezember vorgenommen werden. Das macht natürlich nur Sinn, wenn deine Texte bereits den vollen Mindestzugriff erreicht haben. Ansonsten solltest du noch ein paar Tage mit der Meldung abwarten.

Lazyload und VG Wort Zählpixel

In der Vergangenheit hatten einige Bloggerinnen und Blogger, ich übrigens auch, Probleme mit Lazyload und damit verbundene Einbußen. Wenn du Plugins in deinem Backend installiert hast, die Bilder verzögert laden lassen, um die Schnelligkeit der Seite zu begünstigen, kann das dazu führen, dass Besuche (Klicks) nicht gezählt werden.

Das eingebaute VG Wort Zählpixel ist nämlich nichts anderes als ein kleines, unsichtbares Bild, das am Ende des Artikels eingebaut ist. Scrollt der Leser nicht bis zum Ende des Textest, weil seine Frage bereits beantwortet wurde oder er keine Lust mehr auf deinen Artikel hat, wird der Besuch nicht in der Statistik erfasst.

Wenn dein Theme oder eines deiner Plugins die Funktion Lazyload mitbringt, musst du in Prosodia einen entsprechenden Code-Schnipsel eintragen, damit das VG-Wort Zählpixel davon ausgeschlossen wird.

VG Wort und Datenschutz

Mit der Formulierungshilfe aus dem Plugin Prosodia kannst du deine Besucher in der Datenschutzerklärung darüber informieren, dass du ein Messverfahren für die Zugriffe verwendest. Dazu bist du verpflichtet.

Hast du noch Fragen? Du kannst sie gerne über das Kommentarfeld hier auf dem Blog stellen. Fehlt etwas in meiner VG Wort Anleitung? Auch dann freue ich mich über einen Hinweis.

Mein Tipp: merke dir den Artikel auf Pinterest, dann hast du dir die Anleitung zum Melden bei der VG Wort direkt abgespeichert und muss nicht lange suchen.

Schreibe eine Antwort