Wohnmobil Fehmarn Erfahrung Campingurlaub
Kommentare 0

Wohnmobil nach Fehmarn: Erfahrungen & Tipps für Campingurlaub an der Ostsee

Du möchtest mit dem Wohnmobil nach Fehmarn? Hier findest du Erfahrungen zum Camping auf Fehmarn, Tipps zu Anreise, Wetter und Gastronomie auf der Ostseeinsel. Wir berichten dir von unserem Campingplatz auf Fehmarn und stellen dir die schönsten Strände und Sehenswürdigkeiten vor.

Seit kurzem sind wir stolze Besitzer eines fahrbaren Untersatzes und unsere erste Fahrt mit dem Wohnmobil nach Fehmarn haben wir mehr als genossen. Hier erfährst du alles über unseren Campingurlaub auf Fehmarn.

Transparenz ist mir wichtig: Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Für dich ändert sich bei deiner Bestellung nichts, gleichzeitig unterstützt du diesen Blog durch eine kleine Provision.

Fehmarn lässt sich auch gut als Tor zum Norden bezeichnen, von Puttgarden kommst du mit der Fähre nach Rodby und über Dänemark weiter nach Norwegen und Schweden.

Mehr Tipps für einen Urlaub in Deutschland findest du hier: Reiseziele Sommerferien

Ein Artikel, der mir ganz besonders am Herzen liegt: Stilles Ertrinken bei Kindern

Wohnmobil nach Fehmarn – unsere Erfahrungen

Entscheidend für die Wahl unseres ersten Reiseziels war die Anfahrt, denn wirklich viel Camping Erfahrung hatten wir noch nicht. Wie kommst man nach Fehmarn? Ganz einfach über eine Seebrücke, wogegen du andere Inseln wie zum Beispiel Sylt nur mit der Fähre erreichst. Das war uns bei unserem ersten Ausflug mit dem Wohnmobil nach Fehmarn allerdings zu kompliziert.

Wohnmobil Fehmarn Erfahrung Campingurlaub

Hinzu kommt die aktuelle Situation dank der Corona-Pandemie: über verlängerte Wochenenden und bis über die kommenden Sommerferien hinaus sind zahlreiche Stell- und Campingplätze in Deutschland bereits ausgebucht.

Wer die nächsten Ferien in Deutschland auf Fehmarn verbringen möchte, der muss jetzt schnell sein.

Du hast noch keinen eigenen Wohnwagen und möchtest Camping gerne mal ausprobieren? Meine Freundin Tanja hat hier alle Tipps zum Wohnmobil mieten in Deutschland gesammelt und erklärt dir, worauf du unbedingt achten musst.

Anreise mit dem Wohnmobil nach Fehmarn

Nach Fehmarn kommst du über eine Seebrücke und musst nicht mit einer Fähre oder dem Autozug auf die Insel übersetzen. Wenn du keinen Urlaub mit dem Wohnmobil auf Fehmarn planst, kannst du natürlich auch mit dem eigenen Auto oder mit dem Zug anreisen. Von Hamburg und Lübeck ist es bis nach Fehmarn fast ein Katzensprung.

Je nach Jahreszeit staut es sich auf der Fehmarnsundbrücke und du musst mit Wartezeit rechnen. Auf der Insel selbst ist der Verkehr mäßig, es fährt sich sehr angenehm.

Anreise mit dem Wohnmobil nach Fehmarn

Wie viel Zeit sollte ich für einen Campingurlaub auf Fehmarn einplanen?

Ein Campingurlaub auf Fehmarn kann ein paar Tage oder gleich zwei Wochen dauern. Auf Fehmarn kann man es gut und lange aushalten, wir haben uns hier sehr wohl gefühlt. Da für das Erreichen der Insel keine Maut oder teuere Kosten für die Fähre anfallen, lohnt sich selbst ein Tagesausflug nach Fehmarn.

Es kommt, wie bei jedem Reiseziel, auch darauf an, was du erleben möchtest. Reist du mit Kindern an? Hast du einen Hund dabei? Möchtest du ein paar Tage alleine entspannen? Mehr zu Hundestränden und FKK-Bereichen liest weiter unten in diesem Artikel.

Campingplatz auf Fehmarn

Die beste Reisezeit: wie ist das Wetter auf Fehmarn?

Fehmarn bietet sich für Familien vor allem für einen Urlaub in den Sommerferien in Deutschland an. Aber auch im Frühjahr und im Herbst ist das Wetter auf Fehmarn ansprechend. Windig ist es das gesamte Jahr über, deswegen tummeln sich auch so viele Wassersportler auf der Insel.

Das beste Wetter mit Garantie auf viel Sonnenschein wirst du in der Zeit von Juni bis September haben. Fehmarn wirbt damit, die sonnenreichste Insel Deutschlands zu sein, das klingt vielversprechend. Trotzdem kann es in den Sommermonaten gut ein drittel des Monats regnen. Windig ist es übrigens an fast allen Stränden der Insel.

Fehmarn im Wohnmobil: Campingplatz Strukkamphuk

Fehmarn bietet zahlreiche Campingplätze, auf denen du mit deinem Wohnmobil, Zelt oder Bulli parken kannst. Die meisten Fehmarn Parkplätze in Strandnähe dürfen ab 22 Uhr nicht mehr benutzt werden, sodass du auf einen Camping- oder Stellplatz auf Fehmarn angewiesen bist.

In der Hauptsaison solltest du zumindest für die ersten Tage einen Stellplatz reservieren, damit du die Insel abends nicht wieder verlassen musst. Die Campingplätze sind regelmäßig lange im Voraus ausgebucht, nächtliches Parken an den Strandparkplätzen auf Fehmarn wird mit hohen Bußgeldern geahndet.

Stellplätze auf Fehmarn

Wir haben uns für den Campingplatz in Strukkamp entschieden. Es gibt einen explizit ausgewiesenen Badestrand, an dem kiten und surfen verboten sind. Nicht alle Wassersportler halten sich daran und spannen ihre Drachen bereits in den Dünen oder am Sandstrand auf, insgesamt war es dort aber recht angenehm und deutlich weniger stark frequentiert als zum Beispiel am Grünen Brink.

Gleich nebenan befindet sich ein Hundestrand. Alles in erreichbarer Nähe der Strandbar, an der neben Kaffee und Eis auch Cocktails serviert werden. Auf Nachfrage gibt es den Kaffee auch mit Pflanzenmilch, leider steht das nirgends angeschlagen.

Weitere Campingplätze auf Fehmarn

Wenn es eins auf Fehmarn ausreichend gibt, dann sind es neben den endlos langen Stränden die Campingplätze direkt am Meer.

  • Camping- und Ferienpark Wulfener Hals: Wohnmobilstellplätze, Mietwohnwagen, Mobilheime, Appartements und Ferienhäuser. Es gibt einen beheizten Außenpool und Wellnessangebote, einen Abenteuerspielplatz und Kinderprogramm.
  • Inselcamp Fehmarn: Kinderanimation, Sauna, eigenes Restaurant. Kinderspielplatz, Pilates- und Yogakurse, Agilitygeräte für Hunde, Kinderanimation und Sportprogramm.
  • Camping Flügger Strand: Kinderspielplatz und Animationsprogramm am Strand. Mehrere Spielplätze auf dem Campingplatzgelände verteilt. Leicht abfallender Strand bis zur 25 Meter entfernten Sandbank. Mietwohnwagen und Strandhäuschen mit eigenem Parkplatz.
  • Camping Klausdorfer Strand: Ferienwohnungen und Mobilheime mit Blick auf die Ostsee. Fahrrad- und Kettcarverleih. Sauna mit Meerblick und Whirlpool. Kinderspielplätze und Animationsprogramm.
  • Camping Südstrand: Naturspielplatz, Fußballwiese und Hochseilgarten. Kinderanimation und Spielplatz. DLRG-überwachter Badestrand, separater Hundestrand. Neben Mietcaravans gibt es auch Mietzelte.
  • Camping Niobe: Stellplätze, Mietwohnwagen und Strandhäuser direkt am Niobe Denkmal. Direkte Nähe zum Naturschutzgebiet Grüner Brink. Waldspielplatz mit Spielgeräten und Kettcars. Verleih für Bälle, Tennisschläger und Fahrräder.
  • Camping Miramar: Outdoor-Bühne mit Livebands. Sportbereiche für Volleyball, Minigolf, Basketball, Fußball und Tischtennis. Für bis zu vier Personen kann eine Sauna gemietet werden. Animationsprogramm für Kinder mit Basteln, Nachtwanderungen und Sportangebot.
Camping auf Fehmarn

Kostenlose Parkplätze auf Fehmarn

Einige der beliebten Strandparkplätze auf Fehmarn, wie zum Beispiel im Naturschutzgebiet Grüner Brink, sind kostenpflichtig. Abseits der bei Kitesurfern beliebten Spots kannst du mit deinem Auto meistens kostenlos parken.

Zum Beispiel am Niobe Denkmal. Hier sind auch Wohnmobile auf den schattigen Parkplätzen im Grünen gestattet und es gibt ein wenig Infrastruktur.

Der Strandparkplatz in Presen ist kostenlos, eine Schranke begrenzt allerdings die Durchfahrt nur für PKWs. Einen Stellplatz für Wohnmobile gibt es nicht.

Entspannter bist du in dieser Gegend mit dem Fahrrad unterwegs.

Kostenlose Parkplätze auf Fehmarn mit dem Wohnmobil

Auf keinem der Parkplätze außerhalb der Campingplätze darf über Nacht geparkt werden. Kontrollen erfolgen nicht nur in den späten Abendstunden, sondern auch an den überfüllten Kitesurfer-Spots. Wenn der Wind günstig weht, kann falsches Parken schnell mal teuer werden.

Hundestrände auf Fehmarn

Neben den beliebtesten Badestränden auf der Ostseeinsel gibt es auch mehrere Hundestrände auf Fehmarn:

  • Grüner Brink
  • Bojendorf, am Naturstrand nördlich des Campingplatzes
  • Meeschendorf hat zwei Hundestrände, ausgeschildert am Strandparkplatz

In den ausgewiesenen Bereichen dürfen Hunde ganzjährig mit zum Strand gebracht werden und frei laufen. An den anderen Stränden müssen die Hunde angeleint bleiben. Was wo erlaubt ist, kannst du auf den Hinweisschildern am Deich nachlesen.

Hundestrände auf Fehmarn

Außerhalb dieser Zonen ist das Mitnehmen von Hunden laut Landeshundegesetz bei regem Betrieb in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober verboten. Am Südstrand in Burgtiefe sind Hunde grundsätzlich nicht willkommen.

FKK Strände auf Fehmarn

Einer der beiden FKK Strände auf Fehmarn befindet sich in der Nähe des Campingplatzes am Wulfener Hals, der zweite FKK Strand liegt im Ortsteil Wallnau, ebenfalls vom Campingplatz aus erreichbar. Wir selbst waren nicht dort.

Vegetarisch & vegan essen auf Fehmarn

Ganz überrascht war ich, dass diese kleine Ostseeinsel gleich mehrere Lokalitäten mit veganer Speisekarte ihr eigen nennt. Das hat unsere Erfahrung mit dem Wohnmobil auf Fehmarn gleich doppelt positiv beeinflusst. Unser Favorit ist ganz klar das Haus 4, das auch glutenfreie Gerichte zubereitet. Die Preise beginnen für kleine Köstlichkeiten bei moderaten vier Euro.

Burger-Fans werden sich auf das Restaurant Quintings freuen. Glutenfrei und vegan sind hier ebenfalls keine Fremdwörter.

Café Traube auf Burg in Fehmarn

Beliebt und regelmäßig gut gefüllt sind auch die überall auf der Insel verteilten Hofcafés auf Fehmarn. Du findest sie in Albertsdorf, Klausdorf, Burg, Burgtiefe, Petersdorf und Burgstaaken.

Selbst grillen kannst du am Yachthafen in Burgtiefe und an der Steilküste in Wulfen. Die Plätze sind für alle Besucher offen, du musst allerdings ein Grillrost mitbringen.

Gastronomie auf Fehmarn

Weitere Lokalitäten mit veganem Angebot auf der Speisekarte sind das Restaurant Seeblick und das Restaurant Wulfener Hals, die Küstenmanufaktur in Burg, das Sailor’s Inn in Burgtiefe und die KNUST-Braumanufaktur in Avendorf.

Gebäck und Kuchen ist für Fehmarn typisch.

Kuchen und Kaffeespezialitäten gibt es im Café liebevoll & KULTurlabor.

Gut zu wissen

Fehmarn hat 20 Strände und eine Küstenlinie von 78 Kilometern. Die deutsche Ostseeinsel ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands. Auch landschaftlich hat mich Fehmarn überzeugt: faszinierende Steilhänge und malerische Binnenseen gibt es hier genauso wie endlos lange Sandstrände. Sieht man mal von dem optischen Fauxpas am Südstrand ab, wirkt die Küste nicht zugebaut. Meist stehen hier keine hohen Gebäude, sondern kleine Häuser oder die Campingplätze grenzen an die Strände.

Mittwochs von 7 bis 14 Uhr findet der Wochenmarkt in Burg auf Fehmarn statt. Wenn du einmal einen schwimmenden Supermarkt besuchen möchtest, dann könnte dich der BorderShop Puttgarden interessieren. Er ist der weltweit größte und gleichzeitig schwimmende Grenzhandel für Wein, Bier und Süßwaren.


Hat dir dieser Artikel bei deiner Reiseplanung geholfen? Dann sag es gerne deinen Freunden weiter oder teile ihn auf deinen Social-Media Kanälen. Damit unterstützt du meine Arbeit und diesen Blog! Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib sie gerne in das Kommentarfeld! Ich freue mich über jede Nachricht!

Schreibe eine Antwort